Die Firmengeschichte

von der Micheelsen & Eilandt und EMEF LABOR zur MILAN Arzneimittel GmbH

1919 EMEF Labor wird von Martin Fleischer in Böhmen, heutiges Polen,
gegründet. Zu den Ersten Produkten zählen die medizinischen
Einreibungen EMEF Oel und EMEF Essenz sowie das Produkt ERO SEXIN
und seine Schwesterprodukte Erotisin / Erotin.

1936 Ärzte aus allen Ländern der Welt berichten über ihre Erfolge mit ERO SEXIN
und seinen Schwesterprodukten, unter anderem bei Kriegsversehrten.

1945 Durch die Besetzung Böhmens sind die Nachfolger / Erben des Martin
Fleischer gezwungen Böhmen zu verlassen und lassen sich als
Chem. Labor Hein & Co. in Braunschweig nieder.

1966 Micheelsen & Eilandt mit Sitz in Bad Harzburg wird von Momme Micheelsen
und Gerhard Eilandt gegründet.
Die Firma stellt Produkte für die Gebäudereinigung her.

1970 Micheelsen & Eilandt zieht von Bad Harzburg nach Goslar um. Die ersten
Pharmazeutischen Produkte (z.B. Gebissreiniger) werden hergestellt.

1970 Zusammenarbeit von Chem. Labor Hein & Co. und der Micheelsen & Eilandt
Weitere Produkte wie z. B. Harzer Hienfong, Harzer Melissengeist, Intelligen,
Jurospin Oel, Jurosin Essenz, etc. ergänzen somit die Produktpalette.

1971 Aus dem Chem. Labor Hein & Co wird die EMEF LABOR Fleischer & Co
Inh. Heinz Steher.

1971 Momme Micheelsen verlässt die Micheelen & Eilandt.
Der Name bleibt bestehen.

1972 Unter Gerhard Eilandt spezialisiert sich die Micheelsen & Eilandt auf
Naturarzneimittel (Phytopharmaka).

1974 Die Firma Micheelsen & Eilandt übernimmt die Herstellung und den Vertrieb einiger Produkte der EMEF LABOR Fleischer & Co Inh. Heinz Steher. Ein Kooperationsvertrag wird unterzeichnet.

1975 Mit den Marken Ero Sexin, Erotisin und Erotin spezialisiert sich die
Micheelsen & Eilandt schwerpunktmäßig auf sexualspezifische Phytopharmaka

1976 Beginn des deutschen Nachzulassungsverfahren, welches sich für die Firma
bis ins Jahr 2004 hinzieht.

1981 Durch massive Werbung in Zeitschriften und Illustrierten werden die Produkte ERO SEXIN normal und ERO SEXIN forte beworben.

1981 Gerhard Eilandt gründet die MILAN Arzneimittel GmbH, die das operative
Geschäft der Micheelsen & Eilandt übernimmt. Geschäftsführerin wird seine
Ehefrau Helga Eilandt.

1987 Durch den Fall des Eisernen Vorhangs und der Öffnung des Ostblocks für
deutsche und westeuropäische Produkte muss bei Milan Arzneimittel GmbH
im Dreischichtverfahren gearbeitet werden.

1988 Nach Beendigung der Wirtschaftsschule wird Arne Eilandt, Sohn von Gerhard
Eilandt, im Unternehmen eingestellt. Die MILAN Arzneimittel GmbH übernimmt
nach dem Tode von Heinz Steher sämtliche EMEF Produkte.

1993 Die Produktionsräume werden durch einen Anbau erweitert. Es stehen
nunmehr über 1300 qm Lager- und Produktionsfläche zur Verfügung

1995 Durch die Kinder wird das internationale Geschäft der MILAN Arzneimittel
GmbH ausgebaut. Der Name wird weltweit zu einem Begriff als Hersteller
von pflanzlichen Potenzmitteln und hat Kunden auf der ganzen Welt, unter
anderem in Taiwan, Hong Kong, Australien, Süd Amerika, Russland, etc

1997 MILAN Arzneimittel GmbH will in den US Markt.

2004 Nahrungsergänzungsmittel und weitere Kosmetik werden in das Portofolio
aufgenommen.

2005 Gerhard Eilandt verstirbt. Seine beiden Kinder leiten die Firma und
Geschäfte in seinem Sinne weiter.

2008 MILAN DSD LLC. wird die Exklusivvertretung für MILAN Produkte nicht nur in den USA übernehmen, sondern auch für Kanada, Mittelamerika und Südamerika.